Elternbriefe

Herbstbrief 2020

Liebe Eltern,

die ersten Wochen Schule im Corona-Regelbetrieb mit erschwerten Bedingungen und gemeinsamen Anstrengungen liegen hinter uns – vielen Dank für Ihre Mithilfe zum Beispiel bei der Umsetzung der Maskenpflicht und Ihre häusliche Unterstützung!

Aufgrund der Corona-Pandemie gebe ich Ihnen dazu folgende Informationen aus dem Bildungsministerium weiter. Ich zitiere:

„Im Hinblick auf die am 5. Oktober 2020 beginnenden Herbstferien ist zu bedenken, dass bei geplanten Urlaubsreisen die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes zu beachten sind. Reisen Schülerinnen und Schüler an ein Urlaubsziel, das bereits bei Reiseantritt als Risikogebiet deklariert ist und können infolgedessen nach Rückkehr aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen die Schule nicht aufsuchen, so fehlen sie unentschuldigt. Eine Beurlaubung ist in diesen Fällen nicht möglich.“

Falls noch nicht praktiziert, möchte ich Sie bitten, Ihrem Kind eine Ersatzmaske im Schulranzen mitzugeben für den Fall, dass die Maske verloren geht oder nicht mehr funktionstüchtig ist.

Wir achten darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie in den Bus steigen. In letzter Zeit häufen sich jedoch Beschwerden von Busfahrern, dass Schülerinnen und Schüler die Maske während der Busbeförderung abnehmen. Ich komme der Bitte der Busunternehmen nach, Sie auf die Maskenpflicht bei der Busbeförderung hinzuweisen, die Busunternehmen haben die rechtliche Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler, die sich nicht an die Maskenpflicht halten, im Sinne des Allgemeinwohls von einer weiteren Beförderung auszuschließen.

Die seit vielen Jahren durchgeführte „Blumenzwiebel-Pflanzaktion“ gemeinsam mit allen Kindern der Schule kann in diesem Schuljahr coronabedingt leider nicht in gewohnter Form stattfinden. Stattdessen bekommt jede Klasse ein eigenes Wiesenteilstück und pflanzt zeitversetzt zu den anderen Klassen Blumenzwiebeln. Sie erfahren den Termin für Ihre Klasse über die Klassenlehrkraft. Geben Sie bitte Ihrem Kind an diesem Tag eine Handvoll Blumenzwiebeln und eine Pflanzkelle mit.

Herbstzeit ist leider auch „Läusezeit“. Wenn Sie bei Ihrem Kind Läuse feststellen, informieren Sie bitte umgehend die Schule, um die weitere Ausbreitung zu verhindern. Wenn in einer Klasse Läusebefall gemeldet wurde, informieren wir alle Eltern der betroffenen Klasse mit einem Vordruck. Falls Ihr Kind solch einen Informationszettel mit nach Hause bringt, geben Sie bitte den unterschriebenen Abschnitt unbedingt gleich am nächsten Tag mit in die Schule, damit wir wissen, dass Sie informiert sind und Sie Ihr Kind zu Hause nach Läusen untersucht haben. Schamhaftes Verschweigen von Kopflausbefall führt zu Ausbreitung und Neuansteckung und schadet so allen. Bei Läusebefall besorgen Sie sich ein Mittel zur Läusebehandlung aus der Apotheke und handeln Sie gemäß Packungsbeilage. Denken Sie unbedingt an die Zweitbehandlung nach 8 - 10 Tagen!

Jetzt beginnt so langsam die dunkle Jahreszeit. Wegen der Sicherheit der Kinder ist also besonders auf das Verhalten im Straßenverkehr zu achten. Helle Kleidung und Reflektoren helfen, dass die Kinder besser gesehen werden. Fahrräder müssen unbedingt auf ihre Sicherheit überprüft werden (Beleuchtung!). Wenn Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommt, weisen Sie es bitte daraufhin, dass das Fahrrad während des Überquerens der Ziegelstraße an der Fußgängerampel geschoben werden muss.

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto bringen, bitte ich dringend darum, das Kind nicht direkt vor der Schule abzusetzen. Gerade im Dunkeln ist ein Kind zwischen den Autos nur schlecht zu erkennen. Halten Sie lieber z. B. in der Rantzaustraße oder auf dem Netto-Parkplatz in der Ziegelstraße.

Der letzte Schultag vor den Herbstferien ist Freitag, d. 2.10., es findet Unterricht nach Plan statt. Der erste Schultag nach den Herbstferien ist Montag, d. 19.10.2020, es findet ebenfalls Unterricht nach Plan statt.

 

Bleiben Sie gesund! Passen Sie auf sich auf!

Mit besten Grüßen

Anja Look, Schulleiterin

Infobrief 20.8.2020 zur Maskenpflicht

Liebe Eltern der Heinrich-Rantzau-Schule,

das neue Schuljahr unter Corona-Auflagen ist gestartet.

Wir begrüßen ganz herzlich unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler und wünschen ganz viel Freude am Lernen!

Ebenso begrüßen wir Frau Rogall als neue Lehrerin bei uns und wünschen ganz viel Freude am Lehren!

Der Pausenbetrieb in den 11 verschiedenen voneinander getrennten Pausenbereichen für die einzelnen Kohorten läuft gut an.

Eine Übersicht der schulischen Termine finden Sie ab Montag, d. 24.8.2020 auf unserer Homepage www.heinrich-rantzau-schule.de (immer unter der Berücksichtigung, ob die dann geltenden Corona-Vorgaben diese Veranstaltungen auch wirklich zulassen).

Ab Montag, d. 24.8.2020 wird es in Schleswig-Holstein in allen Schulen Pflicht sein, eine Mund-Nasenbedeckung auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude zu tragen. Von der Pflicht ausgenommen ist der Unterricht in der Kohorte im Klassenraum sowie der Aufenthalt im zugewiesenen Pausenbereich in der Kohorte auf dem Schulhof.

Bitte geben Sie Ihrem Kind ab Montag unbedingt täglich eine saubere Mund-Nasenbedeckung mit in die Schule (und eventuell eine Ersatzmaske im Schulranzen )!

Bitte tragen Sie unbedingt selber eine Mund-Nasenbedeckung, falls Sie das Schulgelände betreten.

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind die Notwendigkeit des Tragens einer Maske und die Notwendigkeit, zu Kindern aus anderen Kohorten Sicherheitsabstand zu halten. Dies ist besonders wichtig bei Toilettengängen, beim Ankommen und beim Verlassen der Schule.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Mit besten Grüßen

Anja Look

Schulleiterin

Infobrief zum Schulbeginn am 10.8.2020

Liebe Eltern der Heinrich-Rantzau-Schule,

 

die Sommerferien gehen zu Ende und wir starten am Montag, d. 10.8. wieder mit der Schule. Am ersten Schultag ist für alle Klassen von 8.35 Uhr bis 12.15 Uhr Klassenlehrerunterricht. Leider prägt die Corona-Pandemie auch weiterhin unser Leben. Die Schulen in Schleswig-Holstein starten landesweit im „Corona-Regelbetrieb“. Erläuterungen dazu entnehmen Sie bitte dem Elternbrief aus dem Bildungsministerium im Anhang.

 

In der Heinrich-Rantzau-Schule setzen wir die Vorgaben folgendermaßen um:

 

Kohortenprinzip: In den Klassenstufen 3 und 4 bildet jeder Klassenverband eine Kohorte, in der Eingangsphase bilden die Partnerklassen jeweils eine Kohorte (z. B. 1a+2a). Damit kommen wir auf 11 Kohorten. Den Schulhof haben wir in 11 Bereiche unterteilt, jede Kohorte bekommt einen Pausenbereich zugeteilt. Alle Aktionen, bei denen Kohorten vermischt werden, können wir leider zurzeit nicht durchführen, das betrifft z.B. AGs, Pausenengel, Konfliktlotsen, Pausenspielgeräteausleihe.

 

Vor der Schule: Die Eingänge für die dritten Klassen sind wie folgt:

3a           Eingang gelb (Haupteingang)

3b           Eingang grün

3c           Notausgang oben grün (Zugang über den Lehrerparkplatz).

Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht zu früh in die Schule, um Gruppenbildungen auf dem Schulhof zu vermeiden.

 

In der Schule: Da der Unterricht möglichst viel auch draußen stattfinden soll, kann es zu Abweichungen vom Stundenplan kommen. Schwimmunterricht in Klassenstufe 3 kann zurzeit nicht stattfinden, da die Schwimmhalle in Bad Segeberg gesperrt ist, in der Schwimmhalle Wahlstedt kommen wir leider nicht unter. Stattdessen wird Sport unterrichtet.

Das EU-Schulobstprogramm startet wieder in der 2. Woche nach Schulbeginn mit der Ausgabe mittwochs und donnerstags.

 

Unser Hygienekonzept gilt weiterhin.

 

Im Anhang dieser E-Mail finden Sie ein Belehrungsformular. Wenn Ihnen ein Drucker zur Verfügung steht, drucken Sie es gern aus und geben Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben Ihrem Kind am ersten Schultag mit in die Schule. Alternativ können Sie uns das Formular ausgefüllt zurückmailen oder Sie erhalten das Formular am ersten Schultag in Papierform über Ihr Kind.

 

Ich wünsche Ihnen ein sommerliches entspanntes Wochenende!

 

Mit herzlichen Grüßen

Anja Look, Schulleiterin