Schulgelände

Das Schulgelände

Die Heinrich-Rantzau-Schule startete im Mai 1953 als Volksschule in Bad Segeberg, seit dem Schuljahr 1975/76 ist sie reine Grundschule. Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus Bad Segeberg und aus den umliegenden Dörfern Klein Rönnau, Groß Rönnau, Hamdorf, Negernbötel, Blunk und Heidkaten.

Das Schulgebäude ist in drei verschiedene Gebäudeteile gegliedert. Jeder Gebäudeteil ist über einen separaten in der entsprechenden Farbe gekennzeichneten Eingang zu erreichen: Grün, gelb und orange.
Zusätzlich steht ein Pavillon neben dem Hauptgebäude mit 4 Räumen in Klassenraumgröße zur Verfügung.
Das ehemalige Hausmeisterhaus wird ebenfalls schulisch genutzt, hier befindet sich unter anderem der Arbeitsplatz unserer Schulsozialarbeiterinnen.
Das Außengelände bietet mehrere bewegungsanregend und naturnah gestaltete Schulhöfe, einen Schulwald und ein grünes Klassenzimmer.
Für den Sportunterricht stehen im Schulgebäude zwei Sporthallen und auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Sportplatz zur Verfügung.

Leider besitzt unsere Schule keine ausreichenden Parkmöglichkeiten für alle Eltern, die ihr Kind mit dem Auto bringen oder abholen wollen. Außerhalb der ausgewiesenen Parkbuchten abgestellte Fahrzeuge stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko vor allem für die Schulanfänger dar. Zudem werden dadurch wichtige Rettungswege verstellt. Missachtungen des Halte- und Parkverbots werden deshalb zur Anzeige gebracht. Wir empfehlen in Absprache mit der Polizei, die Parkmöglichkeiten in der Rantzaustraße zu nutzen, wenn Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht oder abgeholt werden und die Begleitung des Kindes über die Fußgängerampel.